Kleine-Strolche-Selm

Wir haben Spaß

Kita-Jahr 2018/2019

Eltern-Kind-Nachmittag

Heute waren wir bei unserem "Eltern-Kind-Nachmittag" in den Feldern unterwegs. Gemeinsam sind wir auf großer Schatzsuche ge wesen! Dabei mussten wir viele kniffelige Rätsel lösen. Am Ende haben wir einen echten Schatz ausgegraben. Darin hat sich eine süße Belohnung für uns alle versteckt. Abends sind wir dann müde in unsere Bettchen gefallen und haben alle von wilden Piraten-Abenteuern geträumt!


Es schneit, es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus...

      

Auch uns hielt an diesem wunderbaren Wintertag nichts mehr in der Kita. Schneeanzüge an und raus in den Schnee. Draußen machten wir Schneeengel, versuchten einen Schneemann zu bauen und haben schon mal geübt, Schnee zu schaufeln :)

Und auf einem Winterspaziergang mit unserem Kita Hund „Emma“ erkundeten wir die Umgebung der Kita, die im „weißen Kleid“ völlig verändert aussah.

Es war ein wunderschöner Tag im Schnee und am Ende freuten wir uns mit rot gefrorenen Nasen auch wieder auf unsere gemütlichen Gruppenräume.


Adventsmarkt 2018

Dieses Jahr feierten die Kinder aller drei Gruppen zusammen mit Eltern, Großeltern und anderen Gästen auf dem großen Adventsmarkt in der Kita. Die Erzieherinnen hatten zusammen mit dem Elternbeirat ein umfangreiches Angebot vorbereitet, bei dem für jeden etwas dabei war.

In der Wichtelwerkstatt konnten die Kinder selbst aktiv werden und kunstvoll verzierte Bilderrahmen selbst gestalten – und im Nebenraum gleich noch ein lustiges Foto dazu ausdrucken lassen. Zusätzlich bestand die Möglichkeit, schönen Baumschmuck zu basteln – lustige Schneemänner und bunt geschmückte Tannenbäume ließen keine Wünsche offen.

Schöne Weihnachtsklänge ertönten aus den Räumlichkeiten der Tigerentengruppe, wo Tom zum Adventssingen bereit stand. Groß und Klein freuten sich darüber, gemeinsam die beliebten Weihnachtslieder zu singen.

Spannend wurde es beim Kasperletheater – die Prinzessin hatte ihre schöne, hohe Stimme verloren und konnte ihre Lieblingslieder nur noch in der tiefsten Tonlage singen. Ein Fall für den Kasper, der mithilfe der Oma eine leckere Torte mit der helfenden Medizin buk - doch dann verschwand die Torte. Aber die Kinder unterstützten den Kasper lautstark bei der Suche, sodass am Ende auch die Prinzessin in ein fröhliches „Tri, tra, trullala“ mit einstimmen konnte.

Auf dem Flur luden Verkaufsstände zum Stöbern ein – und der ein oder andere hat mit Sicherheit noch ein schönes Weihnachtsschnäppchen erstehen können. Und das leibliche Wohl kam natürlich auch nicht zu kurz.

Alles in allem war es ein wunderbarer Abend mit weihnachtlicher Stimmung und vielen lachenden Gesichtern.


Baumschmückaktion bei der Sparkasse und der Volksbank in Bork

In diesem Jahr dürften die Kinder unserer Einrichtung gleich zwei Weihnachtsbäume schmücken: Den Baum der Sparkasse und den der Volksbank.

Im Vorfeld wurde mit Hilfe einiger Eltern  und unserer Kinder in der Himmelswerkstatt weihnachtlicher Baumschmuck gebastelt. Gemeinsam haben wir dann die beiden Weihnachtsbäume mit den gebastelten Schmuckstücken dekoriert.

 

Der Nikolaus war da!

Roter Mantel,
der Bart lang und weiß,
kommt er gegangen,
ganz heimlich und leis.
Ein Rascheln, ein Wispern,
ein Tuscheln, ein Knistern.
kommt von weit hinaus,
der heilige Nikolaus.

Am Nikolaustag durften wir uns morgens über gefüllte Socken freuen. Doch die Freude war noch größer, als uns der Nikolaus einen Tag später mit seinem Besuch beehrte.

 

St. Martin 2018

Auch dieses Jahr durften wir unsere St. Martinsfeier wieder im Schlosspark von Schloss Cappenberg veranstalten.

Zusammen sangen Kinder, Eltern, Großeltern und Erzieherinnen an verschiedenen Stationen im Park St. Martinslieder. Dabei erleuchteten die tollen, selbst gebastelten Laternen den ganzen Park.

Mit dem Lied „Milli und Molli, zwei nette Kühe“ eröffneten wir wie jedes Jahr das Martinsfest. Später sangen alle gemeinsam "„Wie St. Martin möchte ich werden“,  „Das Laternenfest, hurra, das Laternenfest ist da“, „Ich geh mit meiner Laterne“ und „Ein bisschen so wie Martin, möcht' ich manchmal sein“. Besonders schön war die Stimmung in der Schlosskirche, in der wir ebenfalls ein Lied anstimmten. Zum Ende unseres Festes gab es für alle Martinsbrezel und warme Getränke.

Bei netten Gesprächen haben wir unser Fest ausklingen lassen.
Danke an alle, die zum Gelingen des Martinfestes beigetragen haben.